out & about

Auf dem besten Weg. Egal, ob zu Fuß, mit zwei oder vier Rädern oder sogar mit Kajak oder Gleitschirm - die Möglichkeiten, etwas zu unternehmen, sind nahezu unendlich. Ein paar Ausflugstipps für zwei und vier Räder gibt es hier: Tourentipps. Mit der APP der Region Villach findet Ihr die schönsten Touren der Umgebung: App

Almwanderung: Von der art-lodge zur Schwarzseehütte (mit besten Kärntner Jausen) und dann bis zum Palnock oder sogar bis zum Mirnock; von dort könnt Ihr den traumhaften Blick über den Millstätter See genießen. Hier unsere Wandertipps als PDF zum downloaden: Wanderungen Verditz und Infos über die nahe Umgebung hier: Verditz   Allen, die immer schon einmal die Wanderung vom Mirnock über den Palnock zur Schwarzseehütte und dann zu uns zurück machen wollten, haben nun auch die Möglichkeit, sich mit dem GO-MOBIL® in der art-lodge abholen und über die Mautstraße zur Kohlweißhütte unterhalb des Mirnock bringen zu lassen. Von dort geht es dann auf den Mirnock, um den atemberaubenden Blick über den Millstätter See zu genießen. Weiter geht es über den Bergrücken zum Palnock mit Blick auf Großglockner und die Julischen Alpen zur Schwarzseehütte, um dort die verdiente Jause mit hausgemachten Spezialitäten zu kosten. Zurück könnt Ihr dann wählen, ob Ihr Wanderweg #27 oder #28 nehmen möchtet, oder doch noch den etwas längeren Weg über die Amberger Alm. Eine traumhafte Wanderung von ca. fünf bis sechs Stunden. Kosten für die Fahrt: zwei GO Fahrscheine/Person 7,60 EUR plus 5,00 EUR/Maut einmalig.

Alpe-Adria-Trail: Der Alpe-Adria-Trail verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien auf insgesamt 38 Etappen. Der Weitwanderweg führt vom Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem Großglockner, durch die schönsten Kärntner Berg‐ und Seegebiete und ohne große Umwege in die Nähe des Kreuzungspunktes der drei Länder Österreich, Italien, Slowenien, zum Dreiländereck und weiter bis zur Adria nach Triest. Infos: Alpe-Adria-Trail  und ein schöner Spot: Wandern im Garten Eden.

Kärntner Seen: Genießt ein Bad im Afritzer See, im Feldsee, im Millstätter See oder im Ossiacher See, alle in weniger als 30 Minuten zu erreichen. Oder Ihr benutzt den hauseigenen Bio-Pool, der laut Kärntner Seenverordnung auch als „See“ angesehen und regelmäßig beprobt wird …

Architektur und Kunst: Besucht die in dieser Ecke interessantesten architektonischen „Highlights“ wie z.B. Günther Domenigs Steinhaus am Ossiacher See, die So-Art-Anlage von Pritzker Preisträger Hans Hollein, die Villa Soravia von Erwin Soravia von COOP HIMMELB(L)AU/Wolf D. Prix in Millstatt, das Museum Moderner Kunst Kärnten MMKK oder die Stadtgalerie in Klagenfurt und das Museum Liaunig in Neuhaus/Suha. Ganz in der Nachbarschaft findet seit über 40 Jahren allsommerlich das Bildhauersymposion Krastal mit diversen Veranstaltungen  statt.
Hier noch ein paar Informationen: Architektur in Kärnten und  Nextroom Kärnten

City trip: Künstlerstadt Gmünd: Mittelalterliche Stadt trifft moderne Kunst: Eine wirklich spannende Begegnung. Ein besonderes Highlight für Groß und Klein: Pankratium - das Haus des Staunens. Und für alle, die mehr auf Autos als auf Kunst stehen, gibt es direkt am Ortseingang das Porschemuseum.

Alpe-Adria: Die Hauptstadt Sloweniens,  Ljubljana, ist in knapp einer Stunde zu erreichen und mit ihrer wunderschönen, UNESCO-geschützten Altstadt immer für einen Ausflug zu empfehlen.Und wer mehr auf venezianisches Flair steht, für den ist Udine - ca. 1,5 Stunden entfernt, das richtige Ziel für einen Aperol und eine kleine Shopping-Tour. Hier noch ein paar Ausflugstipps: alpe-adria

Ans Meer! Wer genug von den Bergen hat und noch ein paar Tage am Meer verbringen möchte, kann nach einem Aufenthalt in der art-lodge noch das Narrow House Piran buchen. Für viele eine Überraschung: Piran ist in nur ca. 2,5 Stunden Fahrzeit erreichbar. Infos hier: Narrow House Piran